Anatomie des Nagels

Ein Fuß- oder Fingernagel lässt sich wie in der Abbildung ersichtlich grob in fünf Teile gliedern:

Die sichtbare Nagelplatte ist über die Nagelmatrix und die Nagelwurzel mit dem Finger oder der Zehe verwachsen.

Oberhalb des Nagelfalzes befindet sich der weiße, wie ein Halbmond geformte Nagelmond (medizinisch: Lunula).

Nagelwurzel und Nagelmatrix befinden sich in der Haut unter der Nagelplatte und sind damit unsichtbar. Sie sind für die Zellenbildung und somit für das Wachstum des Nagels zuständig. Nägel bestehen größtenteils aus dem Protein Keratin. Neu gebildete Zellen schieben die bereits vorhandenen in Richtung Nagelrand. Auf diesem Weg verhornen die Zellen, sie werden hart und lichtdurchlässig.